Chesa Monte
Fisser Goggala

Huhn gut, Ei gut, alles gut!


Eier und mehr von zufriedenen und glücklichen Hühnern aus Fiss. Qualität die man schmeckt. Die frische Bergluft, das Alpenpanorama, die saftigen Wiesen mit ihren Kräutern und Blumen ... was wie eine Szene aus einem Heimatfilm klingt, ist die tatsächliche Kulisse für die Fisser Hühner. Madame Federvieh residiert in Fiss in einem mobilen Hühnerstall auf der grünen Wiese. Très chic!


Gloria Knabl und Florian Plangger wirken auf Anhieb nicht wie typische Bergbauern, eher wie ein hippes, junges Pärchen. Aber was heißt das schon?
Florian hat den Abschluss eines landschaftlichen Facharbeiters, die Idee einen Hühnerstall zu bauen, kam nicht von ungefähr. Gloria gefiel die Vision auf Anhieb. Nach etlichen Besichtigungen von Hühnerställen entschieden sich die beiden für einen großen, geräumigen Stall am Ortsrand von Fiss mit viel grünem Auslauf rund herum.

„Wir hatten von Anfang an die Absicht, unsere Hühner nachhaltig und freilaufend zu behandeln. Das ist uns auch gelungen“, erklärt Florian die Anfänge. In den Stall mit großer Weide sind ganze 430 Hühner eingezogen. 380 Eier werden täglich von den fleißigen Hühnern gelegt – die meisten davon werden auf direktem Weg an Hotels und einheimische Fans verkauft.

Das Chesa Monte arbeitet seit Beginn mit Gloria und Florian zusammen. Ihr Frühstücksei im Hotel ist also ein originales „Fisser Goggala“.

Aber auch Eierlikör, Dinkel-Bandnudeln und Hartweizen-Spirelli werden in dem kleinen Verkaufsraum direkt in der Stallung in Fiss angeboten.
So funktioniert regionale Direktvermarktung auf nachhaltiger Ebene – gemeinsam ist man eben weniger allein. Die Stalltür in das Reich der Fisser Hühner steht immer und für jedermann offen, Transparenz ist Florian und Gloria wichtig. Und die Hühner freuen sich über Besuch.

 

 

 

Folgen Sie uns: