Chesa Monte
Tourenportal

Wandern im Herzen der Alpen

Das Wanderhotel Chesa Monte**** ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen. In unserem Wander- und Tourenportal finden Sie viele Wandervorschläge und Tourentipps in Serfaus-Fiss-Ladis und im Tiroler Oberland.


Sei’s die gemütliche Familienwanderung oder die Bergtour auf einen der mächtigen 3.000er – mit Wanderwegen aller Schwierigkeitsgrade durch Wälder, über bunte Wiesen und hinauf zu den imposanten Gipfeln, gehört die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis zu den beliebtesten Wanderzielen in Tirol!


Entdecken Sie mit uns das wunderschöne Urlaubsparadies im Herzen der Alpen.


Wanderung auf der Via Claudia Augusta

Wanderart
Kulturwanderungen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Wanderkarte
Kompass-Karte Nr. 42
Ausgangsort
Vor dem Hotel Chesa Monte in Fiss
Ausgangspunkt
Fiss (1.436 m)
Bus/Zug
Postbus von Ried nach Fiss.
Gehzeit bis
4
Streckenlänge
12 km
Höhenunterschied
550 m
Höchster Punkt
Fiss (1.436 m)
Rundtour
Ja
geprüfte Tour
Ja
Wegbeschreibung
Im Jahre 46 n. Chr. baute Kaiser Claudius die Straße, die sein Vater Drusus 15 v. Chr. beim großen Alpenfeldzug benutzt hatte, zur Staatsstraße aus. Sie ist die einzige, nach einem Kaiser benannte römische Straße über die Alpen. Wanderung nach Serfaus. Durch duftende Kiefernwälder folgen wir der Via Claudia Augusta nach St. Georgen - eine der ältesten Wallfahrtskirchen Österreichs. Ein einmaliger gotischer Kunstschatz, erbaut im 14 Jhdt und dem Hl. Georg geweiht. Weiter über einen Steig nach Untertösens (930 m). Einen Abstecher lohnt die "Römerbrücke" - eine alte Steinbogenbrücke. Durch Wiesen und Auern dem jungen Inn entlang nach Ried. Mit dem Postbus von Ried retour nach Fiss.
Beschreibung
Leichte Wanderung durch duftende Kieferwälder und am jungen Inn entlang. Der Weg ist stellenweise schmal, aber gut gesichert - eine Felswand am Inn muss umgangen werden. Wandern auf den Spuren der Römer.

weitere Touren


Wanderung auf der Via Claudia Augusta

Wanderart
Kulturwanderungen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Wanderkarte
Kompass-Karte Nr. 42
Ausgangsort
Vor dem Hotel Chesa Monte in Fiss
Ausgangspunkt
Fiss (1.436 m)
Bus/Zug
Postbus von Ried nach Fiss.
Gehzeit bis
4
Streckenlänge
12 km
Höhenunterschied
550 m
Höchster Punkt
Fiss (1.436 m)
Rundtour
Ja
geprüfte Tour
Ja
Wegbeschreibung
Im Jahre 46 n. Chr. baute Kaiser Claudius die Straße, die sein Vater Drusus 15 v. Chr. beim großen Alpenfeldzug benutzt hatte, zur Staatsstraße aus. Sie ist die einzige, nach einem Kaiser benannte römische Straße über die Alpen. Wanderung nach Serfaus. Durch duftende Kiefernwälder folgen wir der Via Claudia Augusta nach St. Georgen - eine der ältesten Wallfahrtskirchen Österreichs. Ein einmaliger gotischer Kunstschatz, erbaut im 14 Jhdt und dem Hl. Georg geweiht. Weiter über einen Steig nach Untertösens (930 m). Einen Abstecher lohnt die "Römerbrücke" - eine alte Steinbogenbrücke. Durch Wiesen und Auern dem jungen Inn entlang nach Ried. Mit dem Postbus von Ried retour nach Fiss.
Beschreibung
Leichte Wanderung durch duftende Kieferwälder und am jungen Inn entlang. Der Weg ist stellenweise schmal, aber gut gesichert - eine Felswand am Inn muss umgangen werden. Wandern auf den Spuren der Römer.

weitere Touren

Wanderung auf der Via Claudia Augusta

Wanderart
Kulturwanderungen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Wanderkarte
Kompass-Karte Nr. 42
Ausgangsort
Vor dem Hotel Chesa Monte in Fiss
Ausgangspunkt
Fiss (1.436 m)
Bus/Zug
Postbus von Ried nach Fiss.
Gehzeit bis
4
Streckenlänge
12 km
Höhenunterschied
550 m
Höchster Punkt
Fiss (1.436 m)
Rundtour
Ja
geprüfte Tour
Ja
Wegbeschreibung
Im Jahre 46 n. Chr. baute Kaiser Claudius die Straße, die sein Vater Drusus 15 v. Chr. beim großen Alpenfeldzug benutzt hatte, zur Staatsstraße aus. Sie ist die einzige, nach einem Kaiser benannte römische Straße über die Alpen. Wanderung nach Serfaus. Durch duftende Kiefernwälder folgen wir der Via Claudia Augusta nach St. Georgen - eine der ältesten Wallfahrtskirchen Österreichs. Ein einmaliger gotischer Kunstschatz, erbaut im 14 Jhdt und dem Hl. Georg geweiht. Weiter über einen Steig nach Untertösens (930 m). Einen Abstecher lohnt die "Römerbrücke" - eine alte Steinbogenbrücke. Durch Wiesen und Auern dem jungen Inn entlang nach Ried. Mit dem Postbus von Ried retour nach Fiss.
Beschreibung
Leichte Wanderung durch duftende Kieferwälder und am jungen Inn entlang. Der Weg ist stellenweise schmal, aber gut gesichert - eine Felswand am Inn muss umgangen werden. Wandern auf den Spuren der Römer.

weitere Touren

Wanderung auf der Via Claudia Augusta

Wanderart
Kulturwanderungen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Wanderkarte
Kompass-Karte Nr. 42
Ausgangsort
Vor dem Hotel Chesa Monte in Fiss
Ausgangspunkt
Fiss (1.436 m)
Bus/Zug
Postbus von Ried nach Fiss.
Gehzeit bis
4
Streckenlänge
12 km
Höhenunterschied
550 m
Höchster Punkt
Fiss (1.436 m)
Rundtour
Ja
geprüfte Tour
Ja
Wegbeschreibung
Im Jahre 46 n. Chr. baute Kaiser Claudius die Straße, die sein Vater Drusus 15 v. Chr. beim großen Alpenfeldzug benutzt hatte, zur Staatsstraße aus. Sie ist die einzige, nach einem Kaiser benannte römische Straße über die Alpen. Wanderung nach Serfaus. Durch duftende Kiefernwälder folgen wir der Via Claudia Augusta nach St. Georgen - eine der ältesten Wallfahrtskirchen Österreichs. Ein einmaliger gotischer Kunstschatz, erbaut im 14 Jhdt und dem Hl. Georg geweiht. Weiter über einen Steig nach Untertösens (930 m). Einen Abstecher lohnt die "Römerbrücke" - eine alte Steinbogenbrücke. Durch Wiesen und Auern dem jungen Inn entlang nach Ried. Mit dem Postbus von Ried retour nach Fiss.
Beschreibung
Leichte Wanderung durch duftende Kieferwälder und am jungen Inn entlang. Der Weg ist stellenweise schmal, aber gut gesichert - eine Felswand am Inn muss umgangen werden. Wandern auf den Spuren der Römer.

weitere Touren

Wanderung auf der Via Claudia Augusta

Wanderart
Kulturwanderungen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Wanderkarte
Kompass-Karte Nr. 42
Ausgangsort
Vor dem Hotel Chesa Monte in Fiss
Ausgangspunkt
Fiss (1.436 m)
Bus/Zug
Postbus von Ried nach Fiss.
Gehzeit bis
4
Streckenlänge
12 km
Höhenunterschied
550 m
Höchster Punkt
Fiss (1.436 m)
Rundtour
Ja
geprüfte Tour
Ja
Wegbeschreibung
Im Jahre 46 n. Chr. baute Kaiser Claudius die Straße, die sein Vater Drusus 15 v. Chr. beim großen Alpenfeldzug benutzt hatte, zur Staatsstraße aus. Sie ist die einzige, nach einem Kaiser benannte römische Straße über die Alpen. Wanderung nach Serfaus. Durch duftende Kiefernwälder folgen wir der Via Claudia Augusta nach St. Georgen - eine der ältesten Wallfahrtskirchen Österreichs. Ein einmaliger gotischer Kunstschatz, erbaut im 14 Jhdt und dem Hl. Georg geweiht. Weiter über einen Steig nach Untertösens (930 m). Einen Abstecher lohnt die "Römerbrücke" - eine alte Steinbogenbrücke. Durch Wiesen und Auern dem jungen Inn entlang nach Ried. Mit dem Postbus von Ried retour nach Fiss.
Beschreibung
Leichte Wanderung durch duftende Kieferwälder und am jungen Inn entlang. Der Weg ist stellenweise schmal, aber gut gesichert - eine Felswand am Inn muss umgangen werden. Wandern auf den Spuren der Römer.

weitere Touren

Wanderung auf der Via Claudia Augusta

Wanderart
Kulturwanderungen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Wanderkarte
Kompass-Karte Nr. 42
Ausgangsort
Vor dem Hotel Chesa Monte in Fiss
Ausgangspunkt
Fiss (1.436 m)
Bus/Zug
Postbus von Ried nach Fiss.
Gehzeit bis
4
Streckenlänge
12 km
Höhenunterschied
550 m
Höchster Punkt
Fiss (1.436 m)
Rundtour
Ja
geprüfte Tour
Ja
Wegbeschreibung
Im Jahre 46 n. Chr. baute Kaiser Claudius die Straße, die sein Vater Drusus 15 v. Chr. beim großen Alpenfeldzug benutzt hatte, zur Staatsstraße aus. Sie ist die einzige, nach einem Kaiser benannte römische Straße über die Alpen. Wanderung nach Serfaus. Durch duftende Kiefernwälder folgen wir der Via Claudia Augusta nach St. Georgen - eine der ältesten Wallfahrtskirchen Österreichs. Ein einmaliger gotischer Kunstschatz, erbaut im 14 Jhdt und dem Hl. Georg geweiht. Weiter über einen Steig nach Untertösens (930 m). Einen Abstecher lohnt die "Römerbrücke" - eine alte Steinbogenbrücke. Durch Wiesen und Auern dem jungen Inn entlang nach Ried. Mit dem Postbus von Ried retour nach Fiss.
Beschreibung
Leichte Wanderung durch duftende Kieferwälder und am jungen Inn entlang. Der Weg ist stellenweise schmal, aber gut gesichert - eine Felswand am Inn muss umgangen werden. Wandern auf den Spuren der Römer.

weitere Touren

Wanderung auf der Via Claudia Augusta

Wanderart
Kulturwanderungen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Wanderkarte
Kompass-Karte Nr. 42
Ausgangsort
Vor dem Hotel Chesa Monte in Fiss
Ausgangspunkt
Fiss (1.436 m)
Bus/Zug
Postbus von Ried nach Fiss.
Gehzeit bis
4
Streckenlänge
12 km
Höhenunterschied
550 m
Höchster Punkt
Fiss (1.436 m)
Rundtour
Ja
geprüfte Tour
Ja
Wegbeschreibung
Im Jahre 46 n. Chr. baute Kaiser Claudius die Straße, die sein Vater Drusus 15 v. Chr. beim großen Alpenfeldzug benutzt hatte, zur Staatsstraße aus. Sie ist die einzige, nach einem Kaiser benannte römische Straße über die Alpen. Wanderung nach Serfaus. Durch duftende Kiefernwälder folgen wir der Via Claudia Augusta nach St. Georgen - eine der ältesten Wallfahrtskirchen Österreichs. Ein einmaliger gotischer Kunstschatz, erbaut im 14 Jhdt und dem Hl. Georg geweiht. Weiter über einen Steig nach Untertösens (930 m). Einen Abstecher lohnt die "Römerbrücke" - eine alte Steinbogenbrücke. Durch Wiesen und Auern dem jungen Inn entlang nach Ried. Mit dem Postbus von Ried retour nach Fiss.
Beschreibung
Leichte Wanderung durch duftende Kieferwälder und am jungen Inn entlang. Der Weg ist stellenweise schmal, aber gut gesichert - eine Felswand am Inn muss umgangen werden. Wandern auf den Spuren der Römer.

weitere Touren

Folgen Sie uns: