Vorbereitung auf den Skiurlaub

Fit in den Skiwinter

Wir im Chesa Monte nutzen den Herbst, um uns im „Trockentraining“ auf einen sportlichen Winter vorzubereiten. Hier unsere fünf Top-Tipps, wie Sie sich schon zu Hause mit wenig Aufwand vorbereiten können. Wichtig ist, dass Sie diese Übungen regelmäßig machen, 20 bis 30 Sekunden lang ausüben und zwei- bis dreimal wiederholen. Zwischen den Intervallen sollten Sie auch kurze Pause einlegen.

Vor dem Vergnügen sollten Sie sich entsprechend auf den Pistensport vorbereiten, denn so steigern Sie den Spaßfaktor und verringern das Verletzungsrisiko.

Die besten Übungen für Stabilität und Power auf der Piste

1. Wedeln
Legen Sie einen Besen oder eine Stange auf den Boden. Seitlich dazustellen und mit geschlossenen
Beinen abwechselnd über das flache Hindernis springen.

2. Abfahrtsposition
Die Abfahrtsposition kennt jeder aus dem Fernsehen. Füße flach auf den Boden und mit geradem Rücken den Oberkörper nach vorn beugen. Die Knie sind dabei leicht über den Fußspitzen. Die Arme sind gebeugt vor dem Körper. Als Steigerung bietet es sich an, das Gewicht abwechselnd zu jeder Seite zu verlagern und zwischendurch einen Schlusssprung durchzuführen.

3. Ausfallschritt
Machen Sie einen Ausfallschritt. Achten Sie darauf, dass der Rücken gerade bleibt und das vordere Knie in etwa in einem 90-Grad-Winkel über der Fußspitze steht. Das andere Knie ist gebeugt und knapp über dem Boden.

4. Achten schreiben
Ein Bein vom Boden abheben und damit horizontal eine Acht in die Luft schreiben.

5. Zehenstand
Locker und gerade hinstellen. Die Füße dabei in etwa hüftbreit auseinander. Wichtig! Der Rücken ist gerade und die Bauch- und Beckenmuskulatur angespannt. Dann in den Zehnstand und kurz inne halten. Bei Problemen mit dem Gleichgewicht an einem Stuhl oder der Wand festhalten.

schön.
Weitere News &
Events ganz nach
Ihrem Geschmack
Mit Gleichgesinnten die Tiroler Berge erobern!
Mehr Lesen
Gründe für gefährliche Wanderunfälle
Mehr Lesen
Back-
stage